Vereins-Chronik

 Turn-und Sportgemeinschaft

von1863 Uslar e.V.

 

 

Das noch vorhandene Protokoll belegt die Gründung eines Männer-Turn-Vereins in Uslar. Das Dokument vom 26.März 1863 trägt die Namen von 96 gleich gesinnten jungen Uslarer Männern. Die Mitglieder unterteilten sich in Turner, Turnfreunde und Zöglinge. Erster Vorsitzender war über viele Jahre der Initiator der Vereinsgründung Färbermeister August Schefft.

 

Geturnt wurde im Sommer im Garten und im Winter im Saale einer Uslarer Gastwirtschaft. An den Turnabenden herrschte für damalige Verhältnisse reges Treiben.

 

(Vorgänger der heutigen Freiwilligen Feuerwehr)

 

Aus dieser Gemeinschaft wurde am 31. März 1879 von 39 Mitgliedern die Freiwillige Turnerfeuerwehr Uslar gegründet.  

 

Im Jahre 1888 gründeten 47 Uslarer einen weiteren Turnverein, den Turnklub Uslar (TK). Erster Vorsitzender, den man damals Sprecher nannte, war der Lehrer G. Pinkepank.  

 

(Vereinfür Bewegungsspiele (VfB))

 

Auch das Fußballspiel hatte in der Stadt viele Freunde gefunden und so wurde der Verein Fußballclub 1911 Uslar gegründet, der spätere VfB Uslar.

   

Im ersten Weltkrieg von 1915 bis 1918 wurde in allen Vereinen der Turn- u. Sportbetrieb eingestellt. Danach kam langsam wieder Schwung in den Turnbetrieb in denen 1922 in beiden Turnvereinen die ersten Damenriegen und 1928 im MTV die Handballabteilung gegründet wurde.

 

Nach dem schon längere Zeit erwogen wurde die Turnvereine (MTV u. TK) zusammenzulegen, erfolgte der Zusammenschluss im Mai 1933 und führte den neuen Namen Turngemeinde Uslar (TG-Uslar).

 

1.Vorsitzender wurde damals Carl Scheidemann sen..

   

Nach Ende des 2. Weltkrieges, aus dem 46 Vereinsmitglieder nicht heimkehrten, ruhte auch in Uslar für mehrere Monate jeglicher Turn- und Sportbetrieb.

 

Am Ende des Jahres 1945, nach dem etwas Ruhe im politischen Bereich eingekehrt war, gestatteten die alliierten Siegermächte wieder den Sportbetrieb in Deutschland und so setzten sich alle Uslarer Turner, Hand- und Fußballer zusammen und gründeten die Turn- und Sportgemeinschaft.

 

Dieses Gebilde war aber nur kurze Zeit lebensfähig, denn die Sparte Fußball trennte sich noch im Jahre 1946 vom damaligen Zusammenschluss und ging wieder Ihre eigenen Wege.

   

Unter der Leitung des 1. Vorsitzenden Oskar Klusmann konstituierte sich 1947 die heutige

 

Turn- und Sportgemeinschaft

von 1863 Uslar e. V.

(TSG)

 

Diesem Vorstand, mit tatkräftiger Unterstützung des damaligen Ehrenvorsitzenden Karl Ilse, war es möglich, einen lange gehegten Wunsch, den Bau einer eigenen Turnhalle in die Wirklichkeit umzusetzen.

 

Am 5.August 1950 fand die Einweihung der Turnhalle statt.

   

Ab diesem Zeitpunkt nahmen die sportlichen Aktivitäten kräftig zu und die neue Turnhalle wurde auch als 1. Uslarer Tennishalle sowie als Stadthalle für verschiedenste Veranstaltungen genutzt.

 

Acht Jahre später (1958) erhielt die Turnhalle einen Anbau.

Dieser Anbau ermöglichte Sozialräume und eine Wohnung für einen notwendig gewordenen Hallenwart.

 

Nur 5 Jahre später (1963) bekam die Turnhalle, als Geschenk vom damaligen Ehrenvorsitzenden Karl Ilse, einen Bühnenanbau anlässlich der 100 Jahr Feier.

 

Das angebotene Turn- und Sportprogramm wurde stets erweitert und dem jeweiligen Bedarf angepasst.

 

Bis zu ca. 1.400 Mitglieder bewegten sich in verschiedensten Sportarten wie Turnen, Gymnastik, Handball, Leichtathletik, Tennis, Tischtennis, Schwimmen, Wandern, Kegeln, Fechten und Judo.   

 


 

 


 

Kontakt:

Turn- und Sportgemeinschaft

von 1863 Uslar e.V.

Sohnreystraße 31

37170 Uslar

 

88815